Projekt Beschreibung

VARIOKLAV MedLine

25 TC

25 Liter Nutzvolumen,  nach prEN 13060, Typ B,

65 TC

65 Liter Nutzvolumen (1 StE), nach DIN EN 285, für marktübliche Sterilisiergutcontainer

Die universell einsetzbaren Basisgeräte, komplett ausgerüstet für den Krankenhausbereich.
Für medizinische Arztpraxen, Facharzt- bzw. Dentalzentren, Ambulanzen, Polikliniken, für die Zentralsterilisation und dezentral für OP-Bereiche in Kliniken sowie für den mobilen Einsatz. Hergestellt von der HP Medizintechnik GmbH.

gesamt tisch 002 b

Zum schnellen Bereitstellen von Steril- und Medizinprodukten für die medizinische Versorgung

  • Verpackte und unverpackte chirurgische und zahnärztliche Instrumente
  • Poröses und thermolabiles Material sowie englumige Hohlkörper, steril verpackt
  • Textilien, z.B. Verbandsmaterial, OP-Tücher, sterilverpackt
  • Schon bei Arbeitsbeginn einsatzbereit, da die täglichen Routineprüfungen nach Datum und Uhrzeit vorprogrammiert werden können
BAck station

Die Geräte können stationär in Kliniken, aber auch mobil im Krankenhaus oder Sanitätsdienst, z.B. in Containern, Zelten, Schiffen und Fahrzeugen aufgestellt werden. Ein unabhängig arbeitendes Prozessbeurteilungssystem dokumentiert nachweislich jede Sterilisation.

Sicher und zukunftssicher

  • Produktschonendes Erwärmen und effektives Trocknen
  • Zur Erhöhung der Sterilisierqualität z.B. für lange Lagerzeiten kann vom Bedienungspersonal die Trocknungszeit verlängert werden
  • Totraumfreie Armaturenblöcke gewährleisten ein Höchstmaß an Sterilität, da die Gefahr der Rekontamination aus produktnahen Bereichen eliminiert wird
RAUM 2  0046 b scaled

Validierte Sterilisier- und Testprogramme

Das Vorwärmprogramm gewährleistet nach Durchführen der täglichen Routineprüfungen die ständige Betriebsbereitschaft.

  • Unverpackte Instrumente (Schnellprogramm)
  • Verpackte Instrumente und Textilien
  • Poröses und thermolabiles Material sowie englumige Hohlkörper
  • Vakuumtest und Leerzyklus
  • BOWIE&DICK Test
  • Alle Programme sind vorprogrammierbar, Start erfolgt nach Datum und Uhrzeit
  • Automatisches Reinigungsprogramm für Dampferzeuger
  • Trocknungszeitverlängerung bis 199 Minuten
25TC 65TC d Seite 1 Bild 0002B

Technische Daten

75S 135 S
Außenmaße (B/T/H) [mm] 500/650/1.000 600/750/1.050
Sterilisierkammer (Ø/T) [mm] 400/600 500/700
Volumen [l] 75 135
Gewicht[1] [kg] 140 170
Volumen (Dampferzeuger) [l] 8,2 8,2
Betriebsdruck
Nutzraum [bar] 5,0 absolut
Dampferzeuger [bar] 5,5 absolut
Heizleistung (elektrisch) [Kw] 4,5 7,5
Leistungsaufnahme [Kw] 4,8 7,8

[1] Das Gewicht erhöht sich bei den Moduloptionen:

FA 5 kg, VF 22 kg, VT 30 kg, RM 10 kg, RG 12 kg
[2] Doppelmantel als Heiz- und/oder Kühlmantel bei Moduloption:

RM Kühlmodul, RG Kühlmodul und VT Modul Vakuumtrocknen

Aufstellmaße VARIOKLAV® 135 S

Gca423

alle Angaben in [mm]

empfohlene Ausbaustufen/ Moduloption
Anwendung
Medientemperatursteuerung MT Sterilisation großer Flüssigkeitsmengen oder temperaturempfindlicher Medien mit Medientemperatursteuerung MT (In den Moduloptionen RM und RG ist MT bereits enthalten)
RM Kühlmodul zum Schnellkühlen Sterilisation von Flüssigkeiten in offenen Gefäßen mit Schnellkühlen und Sterilbelüftung
RG Kühlmodul zum Schnellkühlen Sterilisieren von Flüssigkeiten in offenen und druckdicht verschlossenen Gefäßen und Beuteln, schnelles verlustarmes Abkühlen mit Stützdruck und Sterilbelüftung
VF Modul Fraktioniertes Vorvakuum Sterilisation poröser und schwer zu entlüftender Gegenstände mit einfachem oder mehrfachem Vorvakuum mittels Vakuumpumpe
VT Modul Vakuumtrocknen zusätzlich zu VF Modul Vakuumtrocknen mit Sterilbelüftung
FA Modul für Abluftfiltration und Kondensatsterilisation Sichere Sterilisation von infektiösem Material und Krankheitserregern
GLP Chargendrucker Prozessüberwachung und Chargendokumentation mittels eingebautem Drucker, dokumentiert die Daten der Steuerung
GMP Chargendrucker Prozessüberwachung und Chargendokumentation mit unabhängigem Messsystem I-M-S, inkl. eingebautem Drucker
Validierungsstutzen PT, TT Prüfanschlüsse für Validierung von Druck (PT, G1/2“) und Temperatur (TT, G 1“)
RS Sprühkühlung Sterilisieren von Flüssigkeiten in druckdicht verschlossenen Gefäßen und Beuteln, besonders schnelles verlustarmes Abkühlen mit Sprühkühlung, Stützdruck und Sterilbelüftung
RB Berieselung Sterilisieren von Flüssigkeiten in druckdicht verschlossenen Gefäßen und Beuteln mit permanenter Berieselung durch VE-Wasser
C-Müll-Software (fest, flüssig) Abfa?lle, an deren Sammlung und Entsorgung aus infektionspra?ventiver Sicht besondere Anforderungen gestellt werden, sind dem Abfallschlu?ssel AS 18 01 03 zugeordnet (LAGA-Richtlinie). Dies entspricht der fru?heren Zuordnung des Abfalls zur Gruppe C (C-Mu?ll).

Programmablauf C-Müll fest:

  • Fraktioniertes Vorvakuum FRVV: 7 / 120 / 8 /120 / 17 / 120 / 17 / 120 kPa, mit Abluftfiltration FA
  • Aufheizen mit Sattdampf
  • Desinfektion 20 min, 134 °C
  • Abku?hlen bei getaktetem Druckabbau
  • Programmende nach Druckentlastung

Programmablauf C-Müll flüssig:

  • Entlu?ftung mit einfachem Vorvakuum VOVV, 7 kPa, mit Abluftfiltration FA
  • Aufheizen mit Sattdampf
  • Desinfektion 20 min, 121 °C
  • Abku?hlen mit langsamen Druckabbau bis zur Entnahmetemperatur (80 °C)
  • Programmende nach Unterschreitung der Entnahmetemperatur
Nutz-volumen (l) Nutzraum-verlängerung (mm) Laborflaschen Erlenmeyer-Kolben (1.000 ml) Abfall Feststoffe (kg)
Rund (500 ml) Rund (1.000 ml) Rund (2.000 ml) Vierkant (250 ml) Vierkant (500 ml)
135 66 45 16 140 66 24 ? 30

Unseren Zubehörkatalog können Sie bei unserer Kundenbetreuerin Angelika Brunner anfordern.

Ihre Anfrage